Menü
Logo
Aktuelles
Johann Hinnemann - Krüsterhof Dressurstall

Vier Siege, zwei zweite Plätze und sechs Drei-Sterne Prüfungen

Drei Serien-Siege für Love Light, Rocky Lee gewinnt die Intermediaire II mit über 70 Prozent!

Ziemlich unschlagbar war Steffi an diesem Wochenende mit Rocky Lee und Love Light in Vreschen-Bokel in gleich sechs Drei-Sterne Prüfungen unterwegs. "Ein hervorragendes Turnier, um den Pferden in entspannter Athomsphäre nachhaltig Routine auf drei Sterne Niveau zu vermitteln!", konstatierte Reitmeister Johann Hinnemann und freute sich sichtlich, wie gut dieses Wochenendkonzept für seine beiden Schützlinge aufgegangen war.

Bereits am Freitag stellte Steffi beide Pferde in der Intermediaire A vor und machte sich selbst Konkurrenz um die Spitzenposition. Dreizehn Starter waren angetreten, mit 69,6 Prozent entschied die Laudabilis-Tochter Love Light in Besitz von Iris Lüpertz die Prüfung für sich. Unser gut aufgelegter Stationshengst Rocky Lee rangierte mit 68,33 Prozent direkt dahinter auf Platz zwei. Ein überaus gelungener Einstand!

Am Samstag gingen die beiden Pferde dann getrennte Wege im großen Viereck, kamen jedoch quasi gemeinsam ans Ziel - ganz nach vorn nämlich. Verletzungsbedingt hat Rocky Lee dieses Frühjahr einige Zeit pausiert, die letzten Monate hat Steffi genutzt, den Hengst in Ruhe aufzubauen, auf drei Sterne Niveau zu festigen und an diesem Wochenende erstmals in diesem Jahr wieder öffentlich vorzustellen. Die nachhaltige Intermediaire-Tour in Vreschen-Bokel bot den idealen Einstieg zum Routine sammeln für unseren sympathischen Sportler zurück im Turniergeschehen. Entsprechend stand also am Samstag die Intermediaire B auf dem Programm, in dem Rocky Lee erneut mit über 68 Prozent Zweiter wurde. Eine schöne Bestätigung für den Hengst nach dem gelungenen Auftakt am Vortag!

Die routiniertere Love-Light hingegen ging direkt im Grand Prix an den Start und entschied auch diese Prüfung mit knapp 68 Prozent für sich. Für Iris Lüpertz, die wie immer als fleissiger Helfer mit von der Partie war, kannte die Freude über zwei Drei-Sterne Siege hintereinander schon jetzt keine Grenzen, doch es sollte noch besser kommen. Und auch Reitmeister Hinnemann hatte eigentlich nur zum Auftakt am Freitag mit dabei sein wollen, erlag dann aber gern der überzeugenden Eigendynamik, die die Dinge mit sich brachten und buchte prompt die zweite Übernachtung im sonnigen Ostfriesland.

Es sollte die im wahrsten Sinne des Wortes "Gold"-richtige Entscheidung gewesen sein!
Strahlend pilotierte Steffi Rocky Lee am Sonntag zur Grußaufstellung auf die letzte Mittellinie in der Intermediaire II und ein sehr vergnügter Reitmeister beobachtete das Geschehen vom Rande, wohlwissend, dass der Hengst erneut einen super Job gemacht hatte. So sahen es auch die Richter. Einheitlich rangierten alle drei Richter Rocky Lee auf Rang eins, mit Weile knackte er dabei die 70-Prozent Marke und gewann mit 70,88 Prozent seine erste Drei-Sterne Prüfung gleich auf Inter-II Niveau!

"Den Sack zu" machte Steffi dann im Sattel von Love Light im Grand Prix Spezial, als die Stute auch diese Prüfung mit knapp 69 Prozent für sich entschied. Nicht überliefert ist, mit welcher Freude und Euphorie Iris auch diesen dritten Serien-Sieg aufnahm, aber man darf wohl davon ausgehen, dass bei den Damen noch mächtig gefeiert wird - sehr zurecht!

#jaguarapproved #landroverapproved #teamjaguarlandrover

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen